Geschichte des Corps Nassovia Würzburg 1947-2017

Henning Gallenkamp/Holger Schwill (Redaktion),

Geschichte des Corps Nassovia Würzburg 1947–2017.

Band 3 der dreiteiligen Chronik.

430 Seiten, Format 14,8 x 21 cm, Hardcover.

 

Angebot: Die gesamte Chronik des Corps Nassovia (Bd. 1-3) zum vergünstigen Gesamtpreis von 50,00 €.

 

Artikelnummer: CN3

Kategorie: Chronik, Hochschulorte, Würzburg, Verbände und Verbindungen

 

Gallenkamp/Schwill, Würzburger Nassauer 1947-2017 (CN3)

22,00 €

  • 1,03 kg
  • leider ausverkauft – auf Anfrage prüfen wir gerne die Möglichkeit einer Nachbestellung. Kontaktieren Sie uns!

Produktinformation


Henning Gallenkamp/Holger Schwill (Redaktion),

Geschichte des Corps Nassovia Würzburg 1947-2017

 430 Seiten, Format 14,8 x 21 cm, Hardcover.

 

 

Aus dem Vorwort:

 

„Wie schon in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde auch in den vergangenen 60 Jahren immer wieder eine aktualisierte Aufzeichnung unserer Corpsgeschichte gefordert, teilweise begonnen, aber aus unterschiedlichen Gründen nicht zu Ende geführt. Erst seit dem letzten Jahr gibt es ein faßbares Ergebnis der Bemühungen, und 121 Jahre nach der ersten Corpsgeschichte erschien ein daran anschließendes Buch. Es behandelt die Zeit vom Kaiserreich bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges und mußte wesentlich vom Erzählen und einer atmosphärischen Wiedergabe der damaligen Epochen geprägt sein, da mit der Vernichtung unseres Archivs durch den Bombenangriff 1945 und andere Umstände nur wenig Quellenmaterial zur Verfügung stand.

 

Nun aber konnte für diesen unmittelbar anknüpfenden Band, der bis in die Gegenwart hinein reicht, auf Protokolle (sofern sie denn auch geschrieben wurden) und Nassauer-Zeitungen zurückgegriffen werden. Wo es sich anbot, fanden Mitteilungen unserer Verhältniscorps ebenso Berücksichtigung wie die öffentliche Presse. Dies skizziert mithin die Eingebundenheit der Nassauer in den jeweiligen historischen Zeitabschnitt wie auch in die neueste Zeit.

 

(...)

 

Natürlich wird das Geschehen im Würzburger SC und im Kösener Senioren Convents-Verband gestreift, immer aber wendet sich der Blick zuerst nach innen. Der Fokus ist auf den chronologischen Bericht über das Corpsgeschehen eines jeden Semesters gerichtet. So liegt es in der Natur der Sache, daß Schilderungen einander ähneln, weil sich Veranstaltungen wiederholen. Gleichwohl werden sie von jeder Generation neu erlebt und andere Schwerpunkte gesetzt.

 

War die Bebilderung der 50er und 60er Jahre weitgehend problemlos, gelang dies trotz vielfachen Bemühens bei darauffolgenden Corpsgenerationen, sehr zum Leidwesen des Herausgebers, nicht. Erst für den Abschnitt ab Mitte der 90er Jahre wurden wieder Illustrationen eingereicht, die auch einfließen konnten.

 

(...)

 

Im Vorwort zu seiner „Geschichte des Corps Nassovia 1836–1896“ schreibt Corpsbruder Frhr. v. Sohlern: „Es soll und muß nur ein Büchlein für Nassauer sein.“ In diesem Sinne entstanden die beiden Folgebände in der Hoffnung, auch zum zukünftigen Zusammenhalt unserer Nassovia etwas beigetragen zu haben."

 

 

Henning Gallenkamp I sp. Nassoviae Budapest