Ring, Karl Ludwig Sand

Max Ring, Karl Ludwig Sand
101 Seiten, Format 13 x 18,5 cm, Paperback.

 

Artikelnummer: KLS

Kategorie: Roman, Studentenleben, Edition Jera

Ring, Karl Ludwig Sand (KLS)

9,90 €

  • 0,13 kg
  • nur noch 1 Artikel vorhanden!
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Produktbeschreibung


Max Ring, Karl Ludwig Sand

101 Seiten, Format 13 x 18,5 cm, Paperback.

 

 

Am 23. März 1819 ermordete der Burschenschafter Karl Ludwig Sand den Bühnenautor August von Kotzebue, Symbolfigur für Spionage, Landesverrat und Reaktion. Das Attentat wurde politisch instrumentalisiert und führte zu den Karlsbader Beschlüssen mit dem Verbot der Burschenschaft.
Bereits vor Sands Hinrichtung am 20. Mai 1820 erschien die erste Biographie über ihn; er selbst war zum Märtyrer für Einheit und Freiheit geworden. Bis in die Gegenwart wurden dem „Mörder aus Vaterlandsliebe“ Romane, Novellen, Schauspiele und Gedichte gewidmet, von Alexandre Dumas (1841), Enrica von Handel-Mazzetti, Hans Schoenfeld (1927), Karl Hans Strobl bis zu Marlene Möller (2009). Auch in nahezu allen Romanen über die erste Burschenschaft tritt Karl Ludwig Sand handelnd auf. Diese 1859 in Fortsetzung in der Zeitschrift „Die Gartenlaube“ veröffentlichte Novelle ist eines der frühen Beispiele der literarischen Auseinandersetzung mit den Motiven des Attentäters.

Max Ring (1817–1901) studierte Medizin in Breslau und Berlin. 1857 gab er seine ärztliche Praxis auf und war einer der erfolgreichsten Romanciers, Feuilletonisten, Theaterkritiker und Bühnenautoren seiner Zeit.